Betriebsoekologie

Wir nehmen unsere Verantwortung wahr

Um unser Umweltengagement auf fundierten Erkenntnissen abzustützen, haben wir 2008 erstmals eine betriebliche Ökobilanz für unseren Standort Buechen-Staad erstellt. Diese Situationsanalyse erfolgte in Zusammenarbeit mit der sinum AG aus St. Gallen und wurde mit dem seit mehr als 10 Jahren erprobten Standart ECOPRO Effizienz Profil erarbeitet. Damit haben wir erstmals eine Gesamtschau über die Umweltbelastung an unserem Standort erhalten und können unsere Massnahmen gezielt planen.

Alle Prozesse mit Ausnahme des Transports unserer Produkte und die Anwendung auf den Baustellen wurden in Bezug auf Energie, Wasser, Material, Abfälle und Emissionen unter die Lupe genommen. Dabei konnte in der Datenerfassung unter anderem auf die detaillierte Aufstellung des Dieselverbrauchs des Maschinenparks zurückgegriffen werden. Bei verschiedenen Prozessen (Abbau, Bearbeitung der Rohblöcke im Steinbruch und in der Werkstatt) entsteht Feinstaub, da es zu den tatsächlichen Emissionen keine Messungen gibt, wurde dieser via ein Worst-Case-Szenario abgeschätzt.

Der Energieverbrauch in Form von Strom, Heizöl und vor allem Treibstoffen ist für rund 50 Prozent der Umweltbelastung verantwortlich. Hier zeigt sich auch deutlich der Einfluss des Dieselrusses aus Baumaschinen ohne Partikelfilter. Der Feinstaub aus dem Abbau und den Bearbeitungsprozessen verursacht ebenfalls rund 50 Prozent der Umweltbelastung, wobei hier das angenommene Worst-Case-Szenario für entsprechende Unsicherheiten sorgt. Im Gegensatz zur Umweltbelastung zeigt sich das Bild bei den Treibhausgasen viel differenzierter, so tragen neben dem Dieselverbrauch diverse weitere Energieverbräuche wie Heizöl, Treibstoffe für Geschäftsreisen oder auch der Stromverbrauch mit grösseren Beiträgen zum Gesamtausstoss von insgesamt rund 600 Tonnen CO2-Aequivalent bei.

Ziele und Massnahmen

Den grössten Beitrag zur Reduktion der Umweltbelastung in den kommenden Jahren werden wir mit der Neubeschaffung von werkseitig mit Partikelfilter ausgerüsteten Baumaschinen erzielen. Unser weiteres Engagement für die Umwelt entnehmen sie bitte unserem aktuellen Ziel- und Massnahmenkatalog.