Materialmuster geschliffen
San Bernardino Gneis

  • Geschliffen
  • Anwendung
  • Farbangaben
  • Bauphysikalische Werte

Der Begriff »geschliffen« steht für die einheitliche Glättung der Steinoberfläche. Ab Schliff 220 dürfen auf der bearbeiteten Fläche keine »Kratzspuren« der Schleifsegmente mehr sichtbar sein.

Außen: Für Fassadenplatten, massive Mauersteine, für Abdeckplatten, Brunnen und Denkmale.

Innen: Für Bodenbeläge, für Treppen in massiver oder plattierter Ausführung sowie für Wandbekleidungen, massive Mauersteine, Bad und Küchenbau.

Jeder Naturstein ist ein Unikat. Er kann im Farbton, der Zeichnung oder Aderung vom Durchschnitt abweichen und auch Einschlüsse, Porenlöcher oder Haarrisse aufweisen.

Rohdichte 2,64 kg/dm3
Biegezugfestigkeit 15–20 N/mm2
Druckfestigkeit 160–180 N/mm2
Frostbeständig ja
Polierfähig ja